1. Home
  2. News
  3. CAISzeit
  4. Digitalisierung im Superwahljahr 2021 – Zu Gast: Prof. Dr. Gerhard Vowe

CAISzeit #8

Digitalisierung im Superwahljahr 2021 – Zu Gast: Prof. Dr. Gerhard Vowe

Wie und an welchen Stellen ist eine Digitalisierung des Wahlkampfes im Super-Wahljahr 2021 tatsächlich zu beobachten? CAISzeit blickt auf den Bundestagswahlkampf 2021 zurück.

2. März 2022

2021 kann mit mehreren Landtagswahlen und der Bundestagswahl im vergangenen September ohne Zweifel als Superwahljahr gelten. Zu vermuten ist, dass durch die Corona-Pandemie das Thema Digitalisierung ins Zentrum des Wahlkampfs rückte. Wie und an welchen Stellen eine Digitalisierung tatsächlich zu beobachten ist? Und welche Parteien durch den Digitalisierungsschub gewonnen oder verloren haben? Und was hat ‚Digital Detox‘ mit der SPD zu tun hat? Darüber sprechen wir mit Prof. Gerhard Vowe.

Prof. Gerhard Vowe ist seit April 2021 in der neuen ELSI-Einheit des CAIS tätig. ELSI steht dabei für „Ethical, Legal and Social Issues“. Zudem ist er Seniorprofessor für Kommunikationswissenschaft im Institut für Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo er seit 2004 als Professor lehrt und forscht. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf der politischen (Online)-Kommunikation. Von 2011 bis 2018 war er Sprecher der DFG-Forschergruppe „Politische Kommunikation in der Online-Welt“.

Mit ein wenig Abstand blicken wir in der #CAISzeit auf den Bundestagswahlkampf 2021 zurück und sprechen darüber, wie digital der Wahlkampf und seine Kampagnen ausgestaltet waren? Wir nehmen die Beziehung zwischen Parteien, Medien und Wähler:innen in den Blick, fragen wie ein digitaler Haustürwahlkampf überhaupt aussehen kann und sehen uns an, wie weit die Parteien in Deutschland beim Thema Microtargeting und Dark Ads sind.

Linkliste

Tipps zum Weiterlesen:

  • Lazarsfeld, Paul F., Berelson, Bernard, Gaudet, Hazel (1944). The People’s Choice. How the Voter Makes Up his Mind in a Presidential Campaign. New York: Duell, Sloan and Pearce.

Hinweise rund um das Thema Microtargeting:

  • Projekt „Who Targets Me“
  • Kruschinski, S. & Haller, A. (2017). Restrictions on data-driven political micro-targeting in Germany. Internet Policy Review, 6(4). DOI: 10.14763/2017.4.780
  • Haller, A. & Kruschinski, S. (2020). Politisches Microtargeting. Eine normative Analyse von datenbasierten Strategien der gezielten Wähler_innenansprache. Communicatio Socialis, 53(4), 519-530. DOI: 10.5771/0010-3497-2020-4-519