Jun.-Prof. Dr. Hannah Ruschemeier

Juniorprofessorin, FernUniversität Hagen

Hannah Ruschemeier

Hannah Ruschemeier ist Principal Investigator im Bereich Rechtswissenschaften mit folgenden Forschungsschwerpunkten:

  • Neue Eingriffsformen in Grundrechte
  • Digitale Aspekte von Verwaltungshandeln und Verwaltungsrecht
  • rechtstheoretische Grundlagen der Digitalisierung
  • Staatlicher Einsatz sich entwickelnder Technologien

Lebenslauf

  • Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Athen, Abschluss des ersten Staatsexamens 2013
  • Von 2014 – 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.
  • Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf von 2017 – 2019, unter anderem mit Stationen bei der Europäischen Kommission und am Bundesverfassungsgericht. Zweites Staatsexamen im November 2019.
  • Promotion zum Dr. iur. im Sommersemester 2018 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Thema „Der additive Grundrechtseingriff“
  • Seit 2020 Habilitation bei Prof. Mario Martini zum Forschungsfeld „Der digitale Rechtsstaat“

  • Ruschemeier, H. (2021). Künstliche Intelligenz als Instrument des Umweltschutzes. Zur rechtlichen Bewertung der Umweltwirkungen intelligenter Technologien (mit Mario Martini), in: ZUR 10/2021, 515-532 (i.E.).

Jun.-Prof. Dr. Hannah Ruschemeier

Juniorprofessorin, FernUniversität Hagen